Fotorundgang
durch das Gartenbauzentrum Straelen
am 16. Mai 2008 :

 
 
Frisch gepflanzte Balkonkästen und ein neues Hinweisschild im Eingangsbereich
 
      Rhododendren und Azaleen blühen im ersehnten kräftigen Regen nach 10 Tagen Sommerwetter
 
Gesellin Eva Peffer erntet Zantedeschia-Hybriden im Kokossubstrat
 
Die verschieden bunten Sorten in aparten Farben sind aber nicht jedermanns Geschmack
 
Etwas verwaschen!   Gesellin Nicole Hannaleck erntet Rose ´Akito´
auf Steinwolle, Kokos und Perlite
 
Hydrangea macrophylla ist dieses Jahr zu kurz für eine Vermarktung als Schnittblume
 
Topfhortensien im neuen Versuch   Nach dem ersten Kulurversuchs-Satz beim neuen Gewächshausprojekt werden die vier leeren Häuser kurzfristig für Vergleichsmessungen genutzt
 
Die Azubis Claudia und Sabine stellen Topfhortensien aus   Fachmännische Beurteilung durch Dienststellenleiter Andrew Gallik, GM Peter Wergen und Versuchsing. Günther Sprau
 
Andrew Gallik misst die Substrataktivität bei Calluna vulgaris
 
Azubi Mark bindet den spitzen Paprika auf
 
Die drei Sorten ´Rubiero´ (rot), ´Xanthi´ (gelb) und ´Oranos´ (orange) auf Kokos werden seit 4 Wochen beerntet
 
    Die 6 Wochen später gepflanzten spitzen Paprika im Boden stehen dagegen erst vor der ersten Ernte
 
    Geselle Christian Hanßen bindet Rispentomaten
im CO2-Versuch auf
 
Links "toll" tragende Tomaten auf Steinwolle mit technischem CO2 (Fa. Tyczka-Kohlensäure, Geretsried),
rechts Cocktailtomaten auf Kokos
 
Auch Biotomaten im Boden mit
Biogasrestnährlösung gedüngt beginnen zu reifen
  Geselle Thomas Kamperdick im frisch gepflanzten Gurkenversuch auf 6 verschiedenen Unterlagen
 
Der 2. Satz Gurken auf vernetzter Holzfaser (Fa. Krono)   Azubi Karsten mitten in der Gurkenkultur
 
Bis zum 7. Mai 2008 wurden mit technischem CO2 (Fa. Tyczka-Kohlensäure, Geretsried) 30 % mehr Gurken geerntet als ohne CO2
     Fotos, Text und Layout dieser Seite: Christoph Andreas, GBZ Straelen