Fotorundgang
durch das Gartenbauzentrum Straelen
am 18. Februar 2010 :

 
 
Nach vier Wochen mit dunklen Wintertagen scheint seit gestern wieder die Sonne
 
Das letzte Häufchen Schnee   Hoffentlich brauchen wir unseren Streuvorrat nicht mehr!
 
Geselle Thomas Kamperdick zeigt´s: am kommenden Montag werden die ersten Gurken geerntet
 
Die Gemüsekartons stehen schon bereit   Tolles Klima in den Gurkenhäusern
 
Rispentomaten-Pflanzung auf Torf-Kokos-Gemisch "Peltracom" und auf Kokos "Legro mit roter Wasserfalle zum Erkennen von Tuta absoluta, der Tomatenminiermotte, die Gott sei dank noch nicht am Niederrhein aufgetaucht ist.
 
Kopfsalat im GLP-Versuch hat legt jetzt los
 
Spitze Paprika wurden am 5. Februar auf Steinwolle- und Kokostorf-Matten gepflanzt
 
Auch hier die rote Wasserfalle
zum Erkennen von Tuta absoluta
  "Milsana-Kaltnebel"
bei den Rispentomaten mit CO2-Düngung
 
Gute Bestäubung und Befruchtung ...
 
... durch Bombus terrestris.   Versuch: Einfluss von mehr oder weniger Blattpflücke
 
Auch bei den Rispentomaten: rote Wasserfalle
zum Erkennen von Tuta absoluta
  Kokosmatten vom Vorjahr werden
zur Bodenverbesserung verwertet
 
Können gebrauchte Substratmatten für die Tulpentreiberei genutzt werden?
 
Ein erster Test sieht nicht schlecht aus   Hier Tulpen in normalen Wasserkisten
 
Topfhortensien im 4-GWH-Projekt schieben jetzt kräftige Blütenstiele
 
Vorschriftsmäßiger Pflanzenschutz bei Rosen und Topfhortensien
 
Azubi Joachim Küsters reinigt die Karrenspritze
an der ökologischen PS-Spritzen-Reinigungsanlage
  Betriebstechniker Peter v.d. Wyenbergh  wechselt eine Assimilationsleuchte bei Gerbera aus
 
Vier Eimer mit vier Gerberasorten für den Verkauf   Die Sorte ´Lenn´ gebündelt im Eimer
 
Geselle Peter Ebus und Azubi Daniel Witte
pflücken Blätter im Gerberaversuch
  Hier ist auch einmal der Fotograf abgebildet: Christoph
Andreas mit usbekischen Gärtnern Anfang Februar
 
  Fotos, Text und Layout dieser Seite: Christoph Andreas, GBZ Straelen