Fotorundgang
durch das Gartenbauzentrum Straelen
vom 7. Juli 2011 und teilweise früher :

 

 

Gärtner Thomas Kamperdick hat im Paprikaversuch in einer Reihe 30 superscharfe Chilis-Sorten aufgepflanzt;
die Ernte ist sehr zwar mühselig, aber die Erlöse sind mehr als gut

 

Die Chilis beeindrucken mit außergewöhnlichen Formen und lebhaften Farben

 

Auberginen farbig und aufrecht wachsend oder auch hellgelb und zerknautscht

 

    Klein und fast unscheinbar, aber höllisch scharf

Die fünf Blockpaprika-Sorten     

 

Die Paprika stehen auf "Jiffy"-Kokosmatten ohne und mit zwei CO2-Varianten (zusammen mit Tyczka-CO2, Geretsried)
im V-System mit einer Pflanzdichte von 2,5 Pflanzen je m² (dreitriebig) aufgebunden.

 

Der 2. Satz Gurken mit den CO2-Varianten (zusammen mit Tyczka-CO2,Geretsried) wurden am 14.6.11 mit 8 Sorten auf Steinwolle "Cultilene Xfibre" gepflanzt;
Pflanzdichte: 1,6 Pfl./m².   Seit dem 4. Juli wird geerntet.

 

Azubi Michael und Gärtner Thomas Kamperdick bei Kulturrbeiten. Im 12l-Contaiiner wachsen seit dem 14.4.11 die Tomatensorten ´Idoia´,  .....

 

....... ´Foose´ und ´T 48081´, um gemeinsam mit der FH Osnabrück alternative Reifeverfahren zu prüfen.

 

Stangenbohnen der Sorten ´Neckarkönigin´, ´Markant´, ´Eva´ und ´Marga´ für einen Klima- und Entblattungsversuch

 

Rispentomaten (´Capricia´, ´T 48063´, ´Tourance´, ´Triatlon´) sind ebenso in der Vermarktung wie unsere
Cocktailtomaten (´Idoia´, ´Delicioso´, ´Adoration´, ´RZ72-144´). Hier die Azubis Christian und Lutz bei der Ernte.

 

Pflanzung am 11.1.11 mit 2,5 Pfl./m² mit div. CO2-Varianten (zusammen mit Tyczka-CO2, Geretsried)

 

Jahrestreffen des Versuchsausschusses Unterglasgemüsebau am 24. Mai 2011

 

Gärtner Philipp Poschmann stutzt Topfhortensien

 

Werkstudent Tilmann Brunnberg (FH Osnabrück) zieht eine Dränwasserprobe ......

 

 ..... im Bioklärbecken unserer Containerfläche.

 

Rohrkolben entwicklen sich dort sehr gut

 

Tillmann Brunnberg beim Wiedereinsetzen der bonitierten Callunen

 

Blick auf Containerfläche mit Callunen und Gaultherien

 

Erdhummeln (wahrscheinlich aus den Tomatenhäusern)
befliegen emsig die
Gaultherien

 

37 Jahre liegen zwischen dem Bau dieser beiden Gewächshäuser im GBZ Straelen: rechts ein typisches deutsches Normgewächshaus mit Seitenlüftung .....

 

.... und links die 2008 gebauten 4-Projekt-Gewächshäuser mit der Prüfung des Einflusses div. Bedeckungsmaterialien auf Schädlinge und Krankheiten

 
Lachenalias Hybr. ´Namakwa´ im Test auf Wassertreiberei
 
Ein umfangreiches Kräutersortiment wird für die Eignung als Duftblumenstrauß erprobt
 
Unsere Azubis Jenny und Lena schneiden Topfkrauter dafür zurück
 

Der Abschnitt wird verwogen

Zierpeperoni im Topf
 
Blick zu den Gerbera und Rosen
 
Vereinzelte Vorblüher bei den Schnitthortensien

Fotos, Text und Layout dieser Seite:
Christoph Andreas, GBZ Straelen